Ausflugstipp: Gibraltar – Sehenswürdigkeiten und Shopping Infos

Nicht nur die Urlauber aus Andalusien zieht es immer wieder auf die Halbinsel Gibraltar. Auch viele Einheimische werden hier den einen oder anderen Tag verbringen und vor allem wegen der Shoppingmöglichkeiten hierher reisen. Gibraltar ist aber auch wirklich einen Ausflug wert. Wer Urlaub in Andalusien macht, der sollte sich die Zeit nehmen, einen Abstecher hierhin zu machen. Alleine die Natur und die Landschaft werden begeistern.

Gibraltar Reiseinformationen

GibraltarDas gerade einmal 6,5 km große Land, mit einem eigenen Flughafen, ist an Attraktionen eigentlich gar nicht mehr zu übertreffen. Bekannt ist auch die Meerenge Gibraltar, die in der heutigen Zeit eine wichtige Handelsstraße ist. Das zu Großbritannien gehörende Überseegebiet ist direkt von Andalusien aus zu erreichen. Eine Straße hinter der andalusischen Stadt La Linea de la Concepción führt unmittelbar zum Grenzübergang und dann weiter über den Flughafen in das Stadtgebiet.
Wer an Gibraltar denkt, der wird als erstes an den Felsen der Insel denken.

Dieser ist nicht auch aus historischer Sicht ein wichtiger Punkt der Geschichte. Vor mehr als 28.000 Jahren waren die Höhlen des Felsens schon von den Neandertalern bewohnt. Seit 1830 ist Gibraltar der Seekämpfe wegen eine britische Kronkolonie. Die Festung Morrish Castle, die sich schon seit 1160 etwa auf dem Felsen zu finden ist, ist auch heute noch Grund für Spannungen zwischen den Spaniern und den Briten.

Sehenswürdigkeiten Gibraltars

Gibraltar-AffeThe Rock, wie der Felsen auch genannt wird, ist ein wahrer Touristenmagnet und besitzt gleich mehrere Attraktionen. So kann bei der Auffahrt auf den Felsen, die wahlweise mit dem Auto, Taxi oder mit einer Seilbahn erfolgen kann, immer mal wieder ein Affe bestaunt werden. Die Seilbahn, die das ganze Jahr in Betrieb ist, wird zwischendurch eine Pause einlegen, von wo aus die Aussicht über die Insel genossen werden kann. Das Ende der Seilfahrt ist auf dem Gipfel des Felsens. An der Südspitze des Felsens befindet sich ein Leuchtturm aus dem Jahr 1841. Denselben Platz nimmt die Wallfahrtskirche ein, die aus dem Jahr 1309 stammt. Auch die Gemäuer der Stadtmauern rund um das Morrish Castle und das hier zu findende Verlies sind durchaus sehenswert.

Im Felsen sind verschiedene Verliese und Höhlen auch bei den Touristen sehr begehrt. Nennenswert ist da eine Tropfsteinhöhle, die auf viele geschichtliche Hintergründe zurückgeht. Auch die Gorham Höhle lädt die Touristen in die Geschichte ein. Hier sind viele Ausgrabungen zu finden, die auf die Zeiten der Neandertaler zurückgehen. Direkt vom Eingang der Höhle aus ist der beste Punkt, einen Blick über das Meer schweifen zu lassen. Das angrenzende Küstengebirge erlaubt einen kilometerweiten Ausblick auf da unendliche Weite.

Shoppingparadies Gibraltar

Neben der Natur, die Gibraltar zu bieten hat, wird die Insel aber auch immer wieder von den Einheimischen und auch den Touristen aufgesucht, da hier mehrwertsteuerfrei eingekauft werden kann. Und auch so sind die Preise, im Vergleich, recht niedrig angesetzt. Die Mainstreet besiedelt zahlreiche Boutiquen und Läden, die für die Touristen und für die Spanier vielerlei zu bieten haben.

Bildquelle: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.